Aquaball SM 2012

Die 5. Aquaball Stadtmeisterschaft der 4. Klassen fand am Samstag, 14.04. im Lehrschwimmbecken des Pattenser Bades statt.
Der Veranstalter, der Förderverein Rettungsring, empfing 8 Teams, über 50 Kinder der Grundschulen aus Pattensen und Schulenburg, zusammen mit ca. 100 Betreuer/innen, Eltern, Geschwistern und Lehrerinnen.
Aquaball betont Fairplay und Teamgeist und wird im flachen Wasser gespielt. Mindestens 3 Pässe vor dem Torwurf sind Pflicht, man darf nicht mit dem Ball durch das Becken laufen und der Gegenspieler darf nicht angefasst werden. Weitere Regeln sorgen dafür, dass die Kinder miteinander spielen und fair umgehen.
Die Begeisterung der Kinder war höher als der Geräuschpegel es vermuten ließ. Dieser war nämlich in den 3,5 Stunden kaum zu überbieten. Wer nicht im Wasser war, feuerte nach Leibeskräften sein Team oder seine Klassenkameraden an. Ebenso waren die Betreuer teils knietief engagiert und bis zur Heiserkeit ermüdet.
Nach einer aufregenden Vorrunde mit genau 100 Toren konnte jede Mannschaft in der Endrunde noch einmal Gas geben.
Im Spiel um Platz 7 mussten sich Die schnelle Delfine der 4A dem Team um Phil Schwedt aus der 4D geschlagen geben.
Die Mädels um Maren Fluchtmann machten es den Jungs allerdings schwer und konnten selber zwei Tore im Kasten der 4D unterbringen.

Im Kampf um Platz 6 trafen die Aquahaie der 4A auf das Team von Lennart Budzinksi der 4B.
Zusammen mit Hannah Oeltermann, Max Habermann, Sofia Borchardt, Katharina Keller, Vanessa Krampitz und Johanna Heddergott hielt das Team Lennart lange Zeit gut mit den Aquahaien mit. Führung und Ausgleich wechselten sich bewegend ab. Erst in den letzten Minuten konnten die Jungs von Teamcaptain Lars Gotthardt das Spiel mit zwei Toren Vorsprung für sich entscheiden.

Um die Bronzemedaillen und damit den 3. Platz bewarben sich die Schüler/innen aus Schulenburg und die Spieler/innen der Klasse 4D.
In der Vorrunde waren beide Teams noch punktgleich, die Schulenburger hatten allerdings mit 14 Treffern deutlich Stärke gezeigt.
Auch in diesem Spiel waren die Mannen um Teamcaptain Benjamin Zehler klar Herr im Becken und ließen dem Mix-Team der 4D kaum eine Chance.
Zusammen mit Max Tebelius, Celine Wölk, Alina Roick, Tim Ehler und Vivian Schöndube wehrte sich Teamcaptain Elia Musiol nach Kräften und mit hohem Einsatz, konnte nach 10 Minuten jedoch nur einen Treffer verbuchen und musste den Schulenburgern den Vortritt auf Platz 3 lassen.

Im Endspiel trafen zwei Platzhirsche aufeinander, die in der Vorrunde jedes Spiel für sich entschieden hatten. Die Waterkings der Klasse 4C gingen mit 34 Treffern trotzdem als Favorit in die Begegnung. Das Team der Klasse 4B um Captain Mattis Botsch hatte 22 Treffer erzielt. Doch Aquaball lebt nicht nur vom persönlichen Einsatz und harten Würfen, vielmehr ist taktisches Geschick und gutes Stellungsspiel wichtig, um zum Erfolg zu kommen. 12 Treffer fielen insgesamt in dem spannenden Spiel zweier starker Mannschaften.
Max Brüggemann und Teambetreuer Karsten Kolhoff hatten ihre Mitstreiter gut eingestellt, mussten jedoch von Beginn an einer 1-2 Tore Führung der 4B hinterherlaufen. So gelang es dem Team von Mattis Botsch und Betreuerin Inka Bahn über die gesamte Spielzeit hinweg den Abstand zu halten und am Schluss sogar mit 4 Toren davonzuziehen und damit klar Aquaball-Stadtmeister 2012 zu werden.

Die Teams:
Platz 8 Klasse 4A - Die schnellen Delfine, Maren Fluchtmann, Jakob Schulze, Henrike Rokahr, Pauline van Wasen, Vanessa Kleuker (Frank Fluchtmann)
Platz 7 Klasse 4D – Team Phil Schwedt, Melike Duran, Eleni Kinze, Nick Heuer, Tommi Jersch, Aziz Alnaiafy (Melanie Duran)
Platz 6 Klasse 4B - Team Lennart Budzinski, Hannah-Friederike Oeltermann, Max Habermann, Sofia Borchardt, Katharina Keller, Vanessa Krampitz, Johanna Heddergott (Wolfgang Botsch)
Platz 5 Klasse 4A – Die Aquahaie, Lars Gotthardt, Ole Garlisch, Jannis Nolte, Erik Pischel, Cord-Richard Schunder (Dr. Uwe Gotthardt)
Platz 4 Klasse 4D – Team Elia Musiol, Max Tebelius, Celine Wölk, Alina Roick, Tim Ehlers, Vivian Schöndube (Sandra Musiol)
Platz 3 Klasse 4 Schulenburg – Team Benjamin Zehler, Jason Kreth, Robin Reichert, Tim Schmidt, Fynn Wagner, Dennis Waldt (Frau Zehler)
Platz 2 Klasse 4C – Die Waterkings, Max Brüggemann, Ole Kohlhoff, Johanna Stahn, Alex Maier, Cedric Schwindt, Pascal Brandes (Karsten Kohlhoff)
Platz 1 Klasse 4B – Team Mattis Botsch, Nils Bode, Adrian Wegener, Fenja Bahn, Johannes Kei Lorenz, Luisa Wolters, Hannah Prüser (Inka Bahn)
(Teamcaptain unterstrichen, Betreuer in Klammern)

Endrundenergebnisse:
Platz 7/8 4A – die schnellen Delfine : 4D –Team Phil Schwedt 2:5
Platz 5/6 4A – die Aquahaie : 4B – Team Lennart Budzinski 5:3
Platz 3/4 4 S – Team Benjamin Zehler : 4D – Team Elia Musiol 6:1
Platz 1/2 4C – Die Waterkings : 4B – Team Mattis Botsch 4:8

Schiedsrichter: Sebastian Veit, Peter Achilles
Veranstalter: Rettungsring e.V., Förderverein Hallen- und Freibad Pattensen